25.04.2013

ABB übernimmt Power One

Der schweizerisch-schwedische Energie- und Automationstechnikhersteller ABB Asea Brown Boveri Ltd. erwirbt für rund eine Milliarde Euro den

US-Wechselrichterhersteller Power-One Inc. ABB zufolge wird die aus eigener Tasche finanzierte Transaktion auch die Nettobarmittel von Power-One in Höhe von rund 266 Millionen Dollar (204 Millionen Euro) umfassen.

Der Kauf soll im zweiten Halbjahr 2013 abgeschlossen sein. Die Zustimmung müssen noch die Aktionäre der beiden Unternehmen sowie die Aufsichtsbehörden erteilen. Joe Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB, äußerte sich wie folgt zum Zusammenschluss: Der Zusammenschluss werde einen starken globalen Anbieter schaffen, der »erfolgreich im Wettbewerb bestehen und Mehrwert für Kunden, Mitarbeitende und Aktionäre schaffen kann.«

Nach Angaben von ABB stellen sie bereits seit Jahren Solarwechselrichter her, für 2013 erwartet das Unternehmen für seine bisherige Wechselrichter-Sparte einen Umsatz von rund 100 Millionen Dollar (76,6 Millionen Euro). Als Gesamtkonzern setzte ABB 2012 etwa 6,7 Milliarden Dollar (5,1 Milliarden Euro) um.

Als der zweitgrößte Wechselrichterhersteller der Welt verkaufte Power-One nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 3,6 Gigawatt und machten einen Umsatz von rund einer Milliarde Doller (766 Millionen Euro).

Quelle: ABB

http://www.abb.de/cawp/seitp202/c6e0d6d0f221a899c1257b5500236508.aspx